Sie haben Angst davor,
einander zu begegnen.
Wirklich zu begegnen.

Es könnte ja weh tun.

Weil Wünsche unerfüllt bleiben?
Weil Phantasie und “Wirklichkeit” sich
oft erheblich unterscheiden?

Oder weil einen die Begegnung mit
einem Menschen den man mag, öffnet?
Und man damit offen wird für eine
wirkliche Begegnung mit
sich selbst?