Du hast Spuren hinterlassen in meinem Leben.
Und ich habe sie alle verwischt, verschenkt und her gegeben.
Die äusserlichen.

Du hast Spuren hinterlassen in meinem Leben.
Und ich trage sie in mir. Sie haben mich wachsen lassen.
Die innerlichen.

Wenn jetzt zu Ende geht was
so schön begann,
dann
tut es weh. Du sagst Du
kannst nicht mehr unseren
Weg gehen. Unser Weg der
einsam begann, zu zweit wuchs und
nun alleine weiter geht.

Wenn jetzt zu Ende geht was
so schön begann,
dann
kommen die Erinnerungen an
all diese Momente die uns haben
wachsen lassen, all diese Zeiten die
nie enden sollten. Sie gingen schneller
zu Ende als wir ahnten. Und sie
gehen weiter – in mir.

Wie es wohl an diesem Strand ist –
ohne Dich?
Wie wohl Urlaub geht –
ohne Dich?
Wie wohl ein Frühstück schmeckt am Sonntag –
ohne Dich?
Wie das wohl gehen soll das Leben –
ohne Dich? 

Das was wir jetzt tun ist für immer.
Aber auch das was wir miteinander erlebten ist für immer.

Das ist auch das Leben – ich stehe wieder am Anfang.
Aber anders als je zuvor. Wer wirklich liebt, heisst es,
wird verändert.
Sonst war es keine Liebe.

Vielleicht war es auch dies – ich durfte durch Dich
lernen wie es ist, bedingungslos und frei zu lieben.

Und so kann ich Dich voller Liebe und frei gehen lassen.