manchmal frage ich mich
ob das alles so gut ist:

täglich lese ich auf facebook, wie man
mit  seinen kindern, seinen partnern

und seinen freunden umgehen soll.

quasi ein heiliger soll man sein.

weil sonst die zukunft derer bitter
ist, denen wir nicht heilig begegnet sind.

sind es denn nicht die narben die ein
gesicht so spannend machen,
sind es nicht die einschläge die 
erfahrung bedeuten im leben
eines menschen?

meine frage:
gehst du denn so heilig mit dir
selbst um wie du es von dir
und anderen verlangst im umgang
mit dritten?

bist du ein heiliger im umgang
mit dir selbst?

meine idee:
umso heiliger du im umgang mit
dir selbst bist, umso weniger
muss man auf anweisung von aussen heilig
sein mit seinem umfeld.
man wäre es dann automatisch,
weil es nicht anders ginge.

aber auch dies ist wieder
nur eine anweisung
heilig zu sein…

(vonRittburg)